Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei der am 22.09.2019 ausgetragenen Kreismeisterschaft 3.Klasse Frei beim BF Schwelm konnte unser Mitglied Toni Schmitz den Kreismeistertitel erringen.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!

Zum Verlauf:

Für die Endrunde gab es mit Andreas Springorum vom BF Schwelm und Toni Schmitz vom C.d.B.F. 1948 nur zwei Teilnehmer, sodass drei  Spielrunden gegeneinander gespielt werden mussten.

Die erste Spielrunde konnte Andreas Springorum mit 200:154 in 13 Aufnahmen für sich entscheiden.

Die nächsten beiden Spielrunden gingen aber klar an Toni Schmitz. Er gewann die Partien 200:83 in 11 Aufnahmen und 200:74 in 9 Aufnahmen und einer Höchstserie von 115 Points.

Bei allen drei Partien spielte Toni jeweils die höhere Serie.

Toni Schmitz wurde Kreismeister mit einem GD von 16,78 einem BED von 22,22 und einer HS von 115.

Die Einzelergebnisse finden sie in der Billard Area.

 

Zum Abschluss der Kreismeisterschaft blieb wohl noch ein fader Beigeschmack:

Die Meisterschaftmedaillen waren nicht auffindbar, sodass auch keine Siegerehrung stattfinden konnte.

Schade, schade.....

 

Heribert Heinrichs

25.09.2019

 

Der Glückliche und die Rampensau
 
Am 10.09. war es soweit. Das Auftaktspiel in der Bezirksliga Dreiband fand am Dienstag in unserem Vereinsheim statt. 
Die Gegner, die Favoriten aus Schwelm. Ein schwerer Start für unsere Mannschaft gegen Schwelm, denen wir uns mit 6:2 Punkten geschlagen geben mußten.
 
   An Tisch 4 begegneten sich der Schwelmer Andreas Springorum und unser Heinrich Scheers. Andreas legte einen sensationellen Start mit der weißen Kugel hin. In fünf Aufnahmen schon 10 Punkte. Heinrich tat sich schwer, erzielte er doch erst in der 13. Aufnahme seinen ersten Punkt. Nach ein paar Fehlaufnahmen für Andreas startete er wieder voll durch. Mit Leichtigkeit schwang er sein Queue von Punkt zu Punkt. Nach nur 33 Aufnahmen konnte man Andreas' stolze Leistung am Gesicht absehen. Selten sieht man so einen glücklichen Menschen nach erziehlten 40 Punkten. Sein Kommentar: "Es lief einfach alles super; der Tisch war in Ordnung und jeder Ball lief dahin, wohin ich ihn wollte"! Mit 1,212 Schnitt lag er die beste Partie des Abends hin. Herzlichen Glückwunsch an den "Glücklichen", der zudem noch eine Höchstserie von 9 spielte!
Unser Heinrich hat sich leider erst zum Schluß warmgespielt, erziehlte er in den letzten 8 Aufnahmen 10 Punkte von insgesamt 15.
Heinrich; es war das erste Spiel. Es werden bessere folgen. Erinnern wir uns doch gerne daran, das Du beim Training mal eine 17er Serie gespielt hast.
 
   An Brett 3 noch ein Andreas mit Namen Knopp am Ende. Er durfte gegen Toni Schmitz spielen. Mit 3 Karambolagen startete unser Toni in die Partie. Während Andreas Knopp gelassen immer wieder Punkte machte, scheiterte Toni oft an die zwischenzeitlichen Fehlaufnahmen. Er konnte zwar immer in die Nähe seines Gegners bleiben, aber nie einholen. In der 37. Aufnahme beendete Andreas Knopp den Kampf mit einem Endstand von 40:32 und  legte die zweitbeste Partie für Schwelm hin.
 
   Die nächsten Kontrahenten waren Georg Flinzer und Klaus Dieter Klein. Ein schleppendes Spiel, das zunächst von Georg geführt wurde. In der 30. Aufnahme stand es dann überraschend 20:20. Pause. Das man dann ein Spiel ganz schnell beenden kann, zeigte Georg uns in dem man ganz einfach die Queuespitze wechselt.  Es wechselte und dann gings los: in nur 8 Aufnahmen erziehlte er die restlichen 20 Points in mehreren Serien. Mit einer wunderbaren Stoßtechnik ging er in der 38. Aufnahme ins Ziel. KD erspielte sich nur noch 4 Punkte. Dritter Glückwunsch an Schwelm.
 
   Zu guter letzt, unser Brett 1-Spieler Dirk Uhrig gegen Roland Hackländer. Durch eine ebenfalls wie Andreas Springorum erziehlte 9er-Serie, holte sich Roland in der 5. Aufnahme den absoluten Vorsprung. Schnitt über 2. Dirk verlor keine Nerven und setzte sein gewohntes Können fort. Eine 5er-Serie brachte ihn in die Nähe seines Gegners. Nur noch 5 Punkte Unterschied. Ab der 18. Aufnahme schwächelte Roland mit Fehlaufnahmen und unser Dirk konnte sich als echte "Rampensau"  erweisen. In der 25. Aufnhame holte Dirk den Gegner ein und vollendete in der letzten Aufnahme die Partie mit 40 erforderlichen Punkten. Roland verlor etwas die Nerven und blieb 5 Karambolagen unter Dirk. Wieder mal hat Dirk 1/3-tel unsere Ehre gerettet.
 
Den Spielbericht finden sie in der Billard Area.
 
GLÜCKWUNSCH AN SCHWELM
 
Klaus Dieter Klein 13.09.2019
 
Puuuuh; das war knapp…

In der II. Landesliga Dreiband waren wir am 08.03. zu Gast bei den Billardfreunden Königshof.

Spielerisch gesehen war keine der ausgetragenen Partien Glanzleistungen, dennoch konnte unsere Mannschaft die zwei Gewinnpunkte für sich einheimsen.
 
An Tisch 4 ging es los mit der Begegnung zwischen Markus Paust und Clemens Gabriel. Nur schleppend ging es voran. Markus Paust, sonst ein nervenstarker Spieler, der zur Recht auch ein Angstgegner sein kann, kam irgendwie nicht ins Spiel. Clemens, von dem man auch schon bessere Spiele gesehen hatte, konnte aber zum Schluß mit einem Punkt Unterschied die Partie für sich gewinnen. 21:20 der Endstand in der
60. Aufnahme. Leider schaffte keiner der Beiden eine Höchstserie über zwei.
Trotzdem: 2 Partiepunke für M.-Gladbach. Ein Smiley dafür!
 
Die nächsten Spieler an Brett drei: Jörg Sonntag gegen KD Klein. Auch hier fing alles schön langsam an. Jörg führte zunächst. Nach einer Pause erholte sich KD und spielte ein paar kleine Serien und war auf der Überholspur. Obwohl er bei einem Stand von 20:15 führte, verlor er zum Ende hin die Nerven. Jörg beendete das Drama schließlich mit 25:23 in der 58. Aufnahme. Glückwunsch an Königshof.
 
Guido Lampmann durfte dann gegen Toni Schmitz antreten, der die beste Partie des Abends spielte, und die Spannendste. Auch hier war der Gastgeber zunächst führend. Nach einer Zigarettenpause ging die Schlacht von Toni erst richtig los. Er holte auf, überholte und kam dann ins Ziel. In der 57. Aufnahme erreichte er den 25. Punkt; Nachstoß für Guido. Gemacht, noch  einen Punkt zum Ausgleich. Die Nachstellung war nicht die Beste und so vergab er die Chance zum Ausgleich. Zweiter Smiley für M.-Gladbach.
 
Unser Dirk an Brett eins gewann zwar das Spiel gegen Peter Schlimgen, konnte aber mit seiner Leistung nicht ganz zufrieden sein. Es war einer seiner schlechtesten Spiele in der ganzen Saison. Er führte zwar immer, benötigte aber die kompletten 60 Aufnahmen zum Sieg. Dritter Smiley für M.-Gladbach bei einem Endstand von 24:13.
Trost an Peter: Wir wissen alle, das Du es besser kannst.
 
Der Platz drei in der Tabelle konnte gehalten werden!
 
Klaus Dieter Klein 10.03.2019

[powr-file-embed id="cac76335_1566166090835"]

 

 

Schwarzer Tag gegen Hilden

Die Hildener kamen zu uns und bescherten uns einen schwarzen Tag.
Tja irgendwie war unsere Mannschaft nicht gut drauf, trotz Heimvorteil.

In der Begegnung zwischen Phuong und Clemens legte der Gastspieler sofort los.
Clemens startete mit 9 Fehlaufnahmen. Kam nur langsam voran. Nach Beginn der zweiten Halbzeit wurden Phuong’s Leistungen abgebremst, so dass er mit einem Spielstand von 23 erreichten Karambolagen das Spiel beendete. Clemens erzielte 19 Punkte.
 
Die nächste Runde bestritten KD und Peter Otto. Auch KD begann erst einmal mit 8 Fehlaufnahmen. Kam aber dann ins Spiel und erspielte sich mehrere kleine Serien, so dass er Peter hinter sich lassen konnte und  25 Punkte in der 40. Aufnahme errang.
Peter Otto, der zwischendurch immer mal wieder einen guten Witz auf Lager hat, wurde vom Pech verfolgt und erzielte 17 Punkte. Kein gutes Spiel, aber bis dato Unentschieden.
 
Jetzt kams drauf an. Ein Hin und Her bescherten sich die beiden Gegner Toni und Massimo. Zunächst führten beide abwechselnd. Es wurde spannend. Doch das Glück war nicht auf unserer Seite und eine Sechser Serie rettete schließlich Massimos Sieg.
Beide trennten sich mit einem Spielstand von 27:22. Sie können es besser.
 
Ja, auch unser Dirk trug zum schwarzen Tag bei. So schlecht spielte er noch nie. 40 Aufnahmen, davon 26 Fehlaufnahmen. Das kennt man von ihm nicht, aber es wollte einfach nichts klappen. Zur Halbzeit stand es zwischen Dirk und Felice zwar noch pari, aber Felice wurde immer sicherer und die Punktezahlen nahmen zu. Dreier,- Vierer,- und Fünfer-Serie, so das Felice in den letzten 20 Aufnahmen 19 Bälle spielte. 31:20 und der 6:2 Sieg für Hilden.
 
Glückwunsch an Euch!!
 
Klaus Dieter Klein
   

Spieltermine Vorschau  

September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
   

Spieltermine Übersicht  

Einzelmeisterschaften 06 Okt 2019 10:00 h-16:00 h Toni Schmitz 2. Kl. Dreiband - Vorrunde 40/40
19 Okt 2019 11:00 h-16:00 h Clubmeisterschaft Freie Partie Vorgabe

Clubmeisterschaft in der Freien Partie nach Vorgabesystem für alle Clubmitglieder.

I.LL. Dreiband 26 Okt 2019 14:00 h-17:00 h Auswaertsspiel Bfr. Sterkrade - Moenchengladbach
1. BzKl Frei 02 Nov 2019 14:00 h-17:00 h Heimspiel Moenchengladbach - BF Koenigshof
Einzelmeisterschaften 03 Nov 2019 10:00 h-16:00 h Dirk Uhrig III. Kl. Dreiband - Vorrunde 30/50
Einzelmeisterschaften 03 Nov 2019 10:00 h-16:00 h Toni Schmitz III. Kl. Dreiband - Vorrunde 30/50
Ausrichtungen 03 Nov 2019 10:00 h-16:00 h Ausrichtung - III. Kl. Dreiband Vorrunde 30/50
I.LL. Dreiband 15 Nov 2019 19:00 h-22:00 h Heimspiel Moenchengladbach - BC Hilden
Einzelmeisterschaften 17 Nov 2019 10:00 h-16:00 h Thorsten Jaekel 5. Kl. Frei - Vorrunde 125/20
Ausrichtungen 17 Nov 2019 10:00 h-16:00 h Ausrichtung - 2. Kl. Einband Endrunde 90/20
   
© 2018 Club der Billardfreunde 1948 Mönchengladbach e.V.